Die Immobilie ist die beliebteste Anlageform

Der Versicherungskonzern Axa hat Telefoninterviews mit Erwerbstätigen und Ruheständlern zum Thema Altersvorsorge der Deutschen durchgeführt. Die Ergebnisse wurden mit einer zehn Jahre älteren Umfrage des Versicherers aus dem Jahr 2005 verglichen. Kernergebnis: Im Vergleich mit anderen Anlageformen ist der Kauf einer Immobilie die Beliebteste.

mehr lesen

Anteil der Akademiker beeinflusst die Wohnungspreise

Der aktuelle Wohnatlas der Postbank ist der Frage nachgegangen, warum in Städten wie München oder Mainz die Eigentumswohnungen im Schnitt mehr als 50 Prozent teurer sind als noch vor fünf Jahren. Und hingegen in vielen anderen Städten trotz niedriger Zinsen und Beschäftigung die Preise weniger ansteigen.

mehr lesen

Vermieterbescheinigung soll vereinfacht werden

Durch das am 01. November 2015 in Kraft getretene neue Meldegesetz sind Vermieter verpflichtet, den Mietern sowohl den Einzug als auch den Auszug zu bestätigen. Die Bundesregierung plant nun eine Änderung dieses Gesetzes. Demnach ist der Vermieter nur noch verpflichtet, den Einzug, nicht aber den Auszug zu bestätigen.

mehr lesen

Bundesregierung plant weiteren Eingriff in die Mietpreisbildung

Nach dem Erlass der Mietpreisbremse vor ungefähr einem Jahr plant jetzt die Bundesregierung ein weiteres Paket mit Änderungen im Mietrecht. Demnach soll die Mieterhöhung nach Modernisierung stark eingeschränkt werden. Das hätte zur Folge, dass die dringend nötigen Investitionen in Wohnraum rückläufig wären.

mehr lesen

Mietpreisbremse greift nicht wie erwartet

Als letztes Jahr im Juni die Mietpreisbremse erlassen worden ist, war die Aufregung zunächst groß. Jedoch zeigt sich jetzt nun immer mehr, dass der gewünschte Effekt kaum Wirkung zeigt. Die Mieten steigen ungeachtet der Verordnung weiter an. Die Mietpreisbremse greift mittlerweile in fast allen Bundesländern.

mehr lesen

Immobilienmarkt weiter kräftig am wachsen

Der Immobilienmarkt wird wohl erstmals die 200-Milliarden-Marke erreichen. Trotz der Steigerung sehen Experten die Gefahr einer Immobilienblase nicht gegeben. Gerade in den Trendstädten ist eine hohe Preissteigerung zu verzeichnen. Umso wichtiger ist nun die Standortwahl beim Kauf einer Immobilie zur Kapitalanlage um spätere Verluste zu vermeiden.

mehr lesen

Erstellung der Nebenkostenabrechnung wird einfacher

Die Erstellung der jährlichen Nebenkostenabrechnung wird künftig durch ein im Januar getroffenes BGH-Urteil für Vermieter vereinfacht. Einzelne Rechenschritte zur Ermittlung der umlagefähigen Gesamtkosten müssen in der Abrechnung nicht mehr angegeben und erläutert werden.

mehr lesen

In deutschen Großstädten wird der Wohnraum knapp

Der Trend in die Großstadt zu ziehen bleibt unverändert. Laut einer Allianz-Studie wollen die Deutschen in Metropolen leben. Dementsprechend ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien dort zurzeit besonders stark. In zehn großen Städten und Regionen könnten bis 2030 knapp eine Millionen Wohnungen fehlen.

mehr lesen

Mieterhöhung per Brief ist kein Fernabsatzgeschäft

Ein Gericht hat sich jüngst mit der Frage beschäftigen müssen, ob ein Mieterhöhungsverlangen ein Fernabsatzgeschäft im Sinne des BGB darstellt. Vorausgegangen war eine Klage eines Mieters, der bereits geleistete Mieterhöhungsbeträge von der Vermieterin zurückgefordert hat mit der Begründung, dass das Erhöhungsschreiben ein Fernabsatzgeschäft darstellt.

mehr lesen

Mieter muss Einbau von Funk-Rauchwarnmelder dulden

Die Pflicht, in Schlafräumen und Fluchtwegen in der Wohnung Rauchwarnmelder zu installieren, ist bereits in einigen Bundesländern in Kraft getreten. In Bayern greift die Pflicht zum Einbau zum 01.01.2018. Ein neues Gerichtsurteil hat nun weitere Unklarheiten ausgeräumt.

mehr lesen

Preise für Eigentumswohnungen deutlich gestiegen

Die inserierten Preise für Eigentumswohnungen haben im Jahr 2015 insgesamt um 14,5 % zugelegt. Das geht aus dem aktuellen empirica-Preisindex hervor. Die Entwicklung war aufgrund des niedrigen Zinsniveaus abzusehen.

mehr lesen

Untervermietung an Touristen nicht grundsätzlich erlaubt

Eine Erlaubnis des Vermieters zur Untervermietung an beliebige Personen gilt nicht ohne Einschränkung. Das Landgericht Berlin hat nun in einem Urteil entschieden, dass der Mieter nicht berechtigt gewesen war, die Wohnung tageweise als Ferienwohnung an Touristen unterzuvermieten.

mehr lesen

Kurzer Rückblick und ein frohes Fest

Das Jahr neigt sich dem Ende. Die größte immobilienwirtschaftliche Änderung war wohl das Inkrafttreten der Mietpreisbremse und die Einführung des Bestellerprinzips zum 01.06.2015. Das erlassene Gesetz wird wohl Veränderungen für die nächsten Jahre mit sich bringen und das Geschäft der Makler weiter bedrohen.

mehr lesen

Mieterhöhung nach Modernisierung soll eingeschränkt werden

Das Bundesjustizministerium plant nun nach der Einführung des Bestellerprinzips und der Mietpreisbremse ein zweites Regulierungspaket, indem das Mietrecht zu Lasten des Vermieters noch weiter verschärft wird. Auswirkungen hätte dies auf den Mietpreis und Investitionen im Bereich Modernisierung und Sanierung.

mehr lesen

Bau-Bündnis fordert Senkung der Grunderwerbsteuer

Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen der Bundesbauministerin plädiert für eine deutliche Senkung der Grunderwerbsteuer. Dies würde die Erwerbsnebenkosten bei Immobilienkäufen außerhalb von Bayern und Sachsen erheblich mindern und neuen Anreiz für Investitionen schaffen.

mehr lesen

„Landflucht“ lässt die Mieten weiter steigen

Immer mehr Menschen ziehen in die Großstädte. Diese Entwicklung zeichnet sich schon länger ab. Eine aktuelle Studie des Empirica-Institut hat diese Thematik wieder einmal aufgezeigt. Gerade die 20- bis 35-Jährigen konzentrieren sich heute weit stärker auf bestimmte Städte als in früheren Jahren. Der Umzug vom Land in wenige „Schwarmstädte“ verknappt dort den Wohnraum, was einen Anstieg der Mietpreise zur Folge hat.

mehr lesen

Immobilie als Kapitalanlage: Ein Drittel verdient nichts

Aufgrund der historisch niedrigen Zinsen steigt die Nachfrage nach Immobilien als Kapitalanlage weiter. Doch das vermeintlich sichere Investment bietet auch seine Risiken. Laut einer Studie der DIW vermietet ein Drittel der Hausbesitzer, die ihr Eigentum vermieten, überhaupt nichts. Die Gründe sind vielschichtig.

mehr lesen

Standortwahl beim Kauf einer vermieteten Immobilie

Eine aktuelle Datenauswertung hat ergeben, dass generell die Renditen aus der Vermietung eher dort hoch sind, wo die Kaufpreise niedrig sind. Dies ist vor allem in der Mitte Deutschlands und im Osten der Fall. Hier sind Renditen vor Kosten und Steuern von über acht Prozent pro Jahr möglich. In teuren Regionen sind die Renditen wesentlich geringer.

mehr lesen

Bestellerprinzip wirkt sich auf die Maklergebühren aus

Durch die Einführung des Bestellerprinzips zum 01. Juni 2015 sind die Maklergebühren laut Erhebung des Statistischen Bundesamts um die Hälfte zurückgegangen. Die Statistik erhebt alle Fälle, in denen die Mieter die Leistung des Immobilienmaklers bezahlt haben. Demnach kam es bereits im Juni zu einem deutlichen Einbruch der Gebühren, die Mieter an Wohnungsmakler entrichten.

mehr lesen

Meldebestätigung ab 01. November 2015 wieder Pflicht

Die Meldebestätigung durch den Wohnungsgeber wurde im Rahmen der Novellierung des Meldegesetzes zum 01.11.2015 wieder eingeführt. Bei Nichtbeachtung drohen hohe Bußgelder.

mehr lesen

Mieten In Universitätsstädten weiter gestiegen

Am 28.10. hat das Bundeskabinett den Wohngeld- Mietenbericht 2014 beschlossen. Aus dem Bericht geht hervor, dass sich die Lage auf dem Wohnungsmarkt in den vergangen Jahren in vielen deutschen Städten verschärft hat. Das betrifft zunehmend auch Mieter mit mittlerem Einkommen.

mehr lesen

Energieausweis nach neuestem Test nicht aussagekräftig

Der Eigentümerverband Haus & Grund hat in einem Test zwei Gebäude jeweils von fünf verschiedenen Beratern einen Energieausweis ausstellen lassen. Ergebnis: Fünf völlig unterschiedliche Ergebnisse trotz gleicher Bedingungen, jedoch nach unterschiedlichen Normen und Vorgehensweisen erstellt, die aber alle zulässig sind.

mehr lesen